Projekt BAER-Elternkurs

In Kooperation mit der Bundesakademie für Kirche und Diakonie bietet der EREV e.V. ein neu entwickeltes Veranstaltungsformat und Arbeitsmaterial im Fachbereich Kinder- und Jugendhilfe an. Das Arbeitsmaterial ist ein Handbuch für den BAER-Elternkurs. Dieses wurde auf Basis aktueller, wissenschaftlicher Erkenntnisse und mit Praktiker/innen aus der Erziehungsberatung, der Kinder- und Jugendhilfe und der Frühen Bildung entwickelt. Es besteht aus einem praktisch sofort anwendbaren Handbuch mit Materialien und theoretischen Hintergründen als auch einem fertigen Ablaufplan für die Planung und Durchführung eigener Bildungsformate mit Eltern.

Der BAER-Elternkurs wird inhaltlich stark von einer Grundorientierung christlicher Handlungsmotivation geprägt, die offen und einladend, verantwortlich und kulturorientiert, verantwortungs- und glaubensstark wirkt. Das Handbuch umfasst Kursbausteine für insgesamt elf Module. Die Inhalte des BAER-Elternkurses sind als thematische Impulse zur Entwicklung von Kindern, zu eigenen Kraftquellen, Rollen und Erziehungsbildern, zur Kommunikation sowie zu rechtlichen Belangen angelegt.  Die Grundorientierung aller Module greift die Ressourcen der Eltern, deren Lebenswelten sowie die Potentialen im Sozialraum auf.

Mit dem BAER-Elternkurs werden vor allem Menschen erreicht, die ihren Erziehungsauftrag in einer häuslichen Umgebung ausüben – mit besonderem Augenmerk auf jene, die im Spektrum der Erziehungshilfen Unterstützung erhalten (sollten), sich aber nicht in einer stationären Einrichtung befinden. Damit geht das Elternkurs-Programm einen neuen Weg. Es verbindet christlich motiviertes Unterstützungshandeln mit einer didaktischen und methodischen Anwendbarkeit, die auch in den erzieherischen Hilfen passend ist.

Darüber hinaus gibt es für die Arbeit mit diesem Handbuch eine Qualifizierung zum/zur BAER-Elternkursleiter/in. Im Verlauf von zwei Modulen à drei Tagen lernen die Teilnehmer/innen die Arbeit mit dem Handbuch sowie Grundlagen der Erwachsenenpädagogik kennen. Die Teilnehmer/innen entwickeln auf Basis des Handbuches ein eigenes Kursangebot für Eltern, welches im zweiten Modul reflektiert und weiterentwickelt wird. Diese Qualifizierung soll pädagogische und psychologische Fachkräfte in ihrer Fortbildungsarbeit mit Eltern stärken.

KONTAKTDATEN:
Evangelischer Erziehungsverband e. V. (EREV)
Dr. Björn Hagen
Flüggestraße 21, 30161 Hannover
Telefon 0511 – 39 08 81-18
E-Mail b.hagen@erev.de
www.erev.de


Bundesakademie für Kirche und Diakonie (bakd)
Dr. Klaus Ziller
Heinrich-Mann-Straße 29, 13156 Berlin
Telefon 030 – 4 88 37-488
E-Mail Klaus.Ziller@ba-kd.de
Internet www.ba-kd.de