Theorie und Praxis der Jugendhilfe - 2007

Heft 04/2007

An dem Thema Wirkungsevaluation scheiden sich nach wie vor die Geister: Die eine Seite beschreibt, dass die Hilfen sozialer Arbeit nur qualitativ, hermeneutisch erfasst werden können. Hierbei steht in der Regel das Hilfeplanverfahren im Mittelpunkt. Die andere Seite geht davon aus, dass auch im Bereich der Erziehungshilfen Kennzahlen die Ergebnisse vergleichbar werden lassen und somit zur Transparenz des Prozesses beitragen. Dieser Diskussionsprozess wird in der vorliegenden Schriftenreihe fortgeführt. Nach der Veröffentlichung 2006, in der im Wesentlichen die Implementierungen wirkungsevaluativer Verfahren im Mittelpunkt standen, geht es nun um die Erfahrungen beim Praxiseinsatz dieser Instrumente und deren Ergebnisse.

 

2,50€

Vorschau

Heft 03/2007

Die vorliegende Schriftenreihe spannt einen Bogen von den Auswirkungen des gesellschaftlichen Wandels und dessen Einfluss auf diakonische Orientierung sowie Veränderungen der Rahmenbedingungen für die Erbringung von Dienstleistungen im Bereich der Jugendhilfe. Darüber hinaus werden Fragen der Mitarbeiterführung und Motivation bei sich immer schneller wandelnden und steigernden Anforderungen aufgegriffen. Als Anregung für Unternehmensentwicklung und Steuerung werden praktisch angewandte Instrumente, wie Prozess- und Projektmanagement sowie Auseinandersetzung mit Fragen des Coaching von Mitarbeitern und Personalentwicklung vorgestellt.

 

2,50€

Vorschau

Heft 02/2007

Dieses Heft ist vergiffen und nicht mehr lieferbar.

 

2,50€

Heft 01/2007

Das Achte Sozialgesetzbuch „Kinder- und Jugendhilfe“ regelt im dritten Abschnitt die Vereinbarungen über Leistungsangebote, Entgelte und Qualitätsentwicklung. Nach der Deckelung der Pflegesätze von teil- und vollstationären Einrichtungen der Jugendhilfe hat sich das Finanzierungssystem grundlegend gewandelt. Die Verbindung der konkreten pädagogischen Arbeit mit den finanziellen Rahmenbedingungen ist durch die Vereinbarungen über Leistungsangebote, Entgelte und Qualitätsentwicklung hergestellt. Der Evangelische Erziehungsverband greift daher das Thema Finanzierungen aus unterschiedlichen Perspektiven auf. Die in dieser Schriftenreihe beschriebenen Finanzierungsmodelle müssen vor diesem Hintergrund betrachtet werden, dass die Diskussion um die Finanzierungsformen durch die aktuellen Entwicklungen neuen Auftrieb erhalten hat. So wird beispielsweise bei der Darstellung der Finanzierungsmodelle für Tagesgruppen deutlich, dass diese sich aufgrund der regionalen Unterschiedlichkeiten immer wieder neu strukturieren müssen.

 

2,50€

Vorschau