75-2016
»MindSet – Achtsames Organisieren«
Ein Methodenkoffer für das Einüben von Achtsamkeit im Kinderschutz und in der Hilfepraxis


30.11. – 02.12.2016, Hannover

Anerkannte Fortbildung im Rahmen der Rehabilitationspädagogischen Zusatzqualifikation; Kompetenzfeld I

Kooperationsveranstaltung mit dem Stephansstift

INHALT UND ZIELSETZUNG
»Risiken kompetent begegnen, Kinderschutz durch eine Kultur der Achtsamkeit«, könnte man als Leitsatz für diese Fortbildung formulieren. Das MindSet baut auf dem Ansatz des »Achtsamen Organisierens« (High Reliability Organizing) auf und stellt eine Adaption für die Anwendungspraxis der Sozialen Arbeit dar. Das Konzept des »Achtsames Organisierens« gründet sich aus Forschungen zu hochzuverlässigen Organisationen, die in hochdynamischen, komplexen und risikobehafteten Umwelten ihre Arbeit außergewöhnlich gut bewerkstelligen. Eine grundlegende Erkenntnis ist, dass die erreichte Zuverlässigkeit nicht etwas Statisches ist, was durch die Arbeit an einer »perfekten Organisation« erreicht wird, sondern tagtäglich durch kompetente Verhaltensweisen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzeugt wird.
Achtsames Organisieren dient der frühzeitigen Antizipation von Risiken, unterstützt flexible Reaktionen bei krisenhaften Entwicklungen und fördert das kooperative inhaltliche Erfahrungslernen aus kritischen Ereignissen und Erfolgen.
Die Teilnehmer/innen der Fortbildung
• lernen den theoretischen Hintergrund des Achtsamen Organisierens (High Reliability Organizing) und seinen Anwendungsbezug in der Sozialen Arbeit kennen, insbesondere im Kinderschutz
• werden mit den »Bausteinen« und Karten des MindSets vertraut gemacht, reflektieren in der Auseinandersetzung mit dem MindSet eigene Erfahrungen und Muster der (Un)Achtsamkeit
• üben (Alltags)Praktiken, die für einen zuverlässigen Kinderschutz förderlich sind und
• diskutieren Anwendungsmöglichkeiten in unterschiedlichen Praxisfeldern.
Es werden Wege aufgezeigt, wie anhand mit der Einführung des MindSets ein Prozess zur Kultur- und Organisationsentwicklung initiiert werden kann.

Inhalte der Fortbildung sind insbesondere:
• theoretischer Ansatz und Prinzipien des »Achtsamen Organisierens« (High Reliability Organizing)
• Aufbau des MindSets und seine verschiedenen Kartentypen (Wissenskarten, Praktiken, Ressourcen und Aktionskarten)
• wie Erwartungen und Erfahrungen unsere Wahrnehmung (ver)leiten
• Arbeiten gegen die Routinefalle
• Üben von hilfreichen Fragetechniken zur frühzeitigen Antizipation von Risiken
• Trainieren von Praktiken des Achtsamen Organisierens
• Kultur- und Organisationsentwicklung anhand des MindSets

METHODIK
Theoriegeleitete Inputs, Einführung in die Karten des MindSets, kollegialer Erfahrungsaustausch, Bearbeitung der Themen aus dem beruflichen Alltag der Teilnehmenden

ZIELGRUPPE
Interessierte Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe, die das Mindset kennenlernen möchten

LEITUNG
Fabian Brückner, Berlin

ORT
Stephansstift – Zentrum für
Erwachsenenbildung gGmbH
Hotel und Tagungshaus
Kirchröder Straße 44
30625 Hannover
Telefon: (0511) 53 53-311
www.zeb.stephansstift.de

TEILNAHMEBEITRAG
369,- € für Mitglieder
399,- € für Nichtmitglieder
inkl. Unterkunft und Verpflegung

TEILNEHMERZAHL
15

SEMINARZEITEN
Beginn 1. Tag: 13.30 Uhr *
Ende letzter Tag: 13.00 Uhr *

* Änderungen vorbehalten

zurück zur Übersicht | Anmelden