Theorie und Praxis der Jugendhilfe - 2013

TPJ 4, Jahrgang 2013 SOCIAL MEDIA - Chance für Soziale Organisationen? Überlegungen zur Nutzung von Social Media in Organisationen Sozialer Arbeit

Dieses Buch ist vergriffen und nicht mehr lieferbar.

Cover Heft Nr.TPJ 4, Jahrgang 2013 SOCIAL MEDIA - Chance für Soziale Organisationen? Überlegungen zur Nutzung von Social Media in Organisationen Sozialer Arbeit

2,50€

TPJ 3, Jahrgang 2013 Zukunft Personalentwicklung für Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe (ZuPe)

Parallel zum Bundesmodellprojekt »ZuPe« wurde das Projekt »Abbrüche in den stationären Erziehungshilfen – ABiE« durchgeführt. Hier geht es um das Thema, wie vorzeitige Beendigungen der Hilfen vermieden werden können. Die Berührungspunkte zwischen den Projekten »ZuPe« und »ABiE« liegen offensichtlich auf der Hand: Die Merkmale der Einrichtungsattraktivität, der Transparenz von Entscheidungswegen, die Bedeutung der mittleren Leitungsebene für ein Klima der konstruktiven Pädagogik in den Einrichtungen. Diese Bereiche sind für die Zufriedenheit der Mitarbeitenden und für die Gewinnung neuer Fachkräfte wesentlich.

Cover Heft Nr.TPJ 3, Jahrgang 2013 Zukunft Personalentwicklung für Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe (ZuPe)

2,50€

Vorschau

TPJ 2, Jahrgang 2013 Basiswissen Kinderschutz: Das Bundeskinderschutzgesetz in der Praxis

Am 01. Januar 2012 ist das Bundeskinderschutzgesetz in Kraft getreten. Die vorliegenden »Beiträge zu Theorie und Praxis« von Winfried Möller zum Thema »Basiswissen Kinderschutz: Das Bundeskinderschutzgesetz in der Praxis« erläutert den gesetzlichen Rahmen, in dem Kinderschutz stattfindet. In der Begründung des Gesetzes wird ausgeführt, dass der Schutz von Kindern zu den zentralen Aufgaben des Staates auf der Grundlage des Wächteramtes und der Persönlichkeitsentfaltung und Entwicklung beruht. Die Erziehungsverantwortung der Eltern hat nach dem Grundgesetz hierbei Vorrang. Im Vorfeld sollen Beeinträchtigungen des Kindeswohls abgewendet werden. Hierzu zählt eben auch die Begegnung von prekären Lebenssituationen und Benachteiligungen. Eingeflossen sind die Erkenntnisse aus dem »Runden Tisch gegen sexuellen Missbrauch« und die Diskussion um das Thema »Heimerziehung in den 50er und 60er Jahren«. Eine Konsequenz hieraus ergibt sich unter anderem in den gesetzlichen Grundlagen für den Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Gefahren für ihr Wohl in Einrichtungen. Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung liegen in der Gesamtverantwortung der Träger der öffentlichen und freien Jugendhilfe.

Cover Heft Nr.TPJ 2, Jahrgang 2013 Basiswissen Kinderschutz: Das Bundeskinderschutzgesetz in der Praxis

2,50€

Vorschau

TPJ 1, Jahrgang 2013

Diese Ausgabe ist vergriffen.

 
Cover Heft Nr.TPJ 1, Jahrgang 2013

2,50€